AUCH DAS NOCH: Nächtliche Beobachtung

Manuel Fritsch

Von Manuel Fritsch

Mi, 08. Januar 2020

Freiburg

Eine verdächtige Beobachtung machte eine BZ-Mitarbeiterin in der Nacht zum Dienstag: Weil ihr Kind mitten in der Nacht aufwachte, schaute sie aus dem Fenster und beobachtete, wie der Fahrer eines Transporters sich an dem gegenüberliegenden Altkleidercontainer zu schaffen machte. Verdächtig: Auf der Ladefläche des Wagens lagen schon mehrere Säcke voller Kleidung. Räumte da jemand heimlich Altkleidercontainer leer? Die Zeugin verständigte die Polizei. Die Nachfrage am nächsten Tag ergab folgendes Ergebnis des Einsatzes: Ein Mann hatte tatsächlich gegen halb zwei Uhr nachts den Altkleidercontainer geleert und die Kleider abtransportiert. Jedoch habe der Mann einen Schlüssel für den Container besessen und die Leerung im Auftrag der zuständigen Firma erledigt. Entwarnung also. "Streichen Sie das ,verdächtig‘, dann stimmt es", heißt es bei der Polizei. Keine verdächtige Beobachtung, eine nächtliche Beobachtung also. Und die bleibt ohne Aufklärung. Denn warum der Mann den Container mitten in der Nacht leerte, bleibt im Dunkeln.