Unterm Strich

Bim-Bim oder Bam-Bam: Burkina Faso verbietet den Wettbewerb um das größte Gesäß

Johannes Dieterich

Von Johannes Dieterich

Mo, 05. September 2016

Kommentare

Auf den ersten Blick liest sich die Nachricht wie eine befreiende, emanzipatorische Meldung. Die Regierung Burkina Fasos hat den diesjährigen Wettbewerb um das umfangreichste weibliche Gesäß in dem westafrikanischen Staat verboten.

Die Auslobung sei als "sexistisch" zu betrachten, teilte Laure Zongo, Burkinas Ministerin für "Frauenangelegenheiten, nationale Solidarität und Familie", mit: "Wir tun alles, um Schaden für das Image von Frauen abzuwenden."

Das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ