Lücke

Viele Freiburger Beratungsstellen haben kein Konzept für Ältere

Gerhard M. Kirk

Von Gerhard M. Kirk

Do, 07. Mai 2009 um 12:12 Uhr

Freiburg

Mehr als fünf Dutzend Beratungsstellen gibt es in Freiburg. Ein ausreichendes Angebot – möchte man meinen. Doch angesichts der zunehmend alternden Gesellschaft tut sich eine Lücke auf. Denn das Angebot ist in der Regel auf Jüngere zugeschnitten.

Angesichts einer "Gerontologisierung der Beratung", also einer Veralterung, herrscht in der Beratungsszene gerade viel Ratlosigkeit, sagen Fachleute . Einerseits nämlich strömen immer mehr Ältere in Ehe-, Lebens- und Suchtberatungsstellen, deren Konzepte freilich auf Jüngere zugeschnitten sind. Andererseits scheinen auch die für alte Menschen gedachten Beratungsangebote heute nicht mehr den Anforderungen an eine umfassende Information zu ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ