Zur Navigation Zum Artikel

Unterm Strich

Fake-Flashmob: Entspannung auf Kommando

In Würzburg haben sich 300 Menschen zum Meditieren verabredet und das "Flashmob" genannt. Doch um wirklich ein solcher zu sein, müsste es anarchischer zugehen, findet BZ-Redakteur Patrik Müller.

Am Anfang war die Sache noch einigermaßen originell. Etwa acht Jahre ist es her, da entdeckten die Deutschen das Konzept Flashmob für sich. Sie trafen sich zu Tausenden in Bahnhofshallen und auf Marktplätzen. Sie fingen gleichzeitig an, zu erstarren, zu ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ