Leitartikel

Gedenken an den Naziterror: Erinnern, um immun zu bleiben

Thomas Hauser

Von Thomas Hauser

Do, 31. Januar 2013

Kommentare

Die Geschichte darf nicht Faktenwissen werden, sie muss emotional erfahrbar bleiben

Erinnern kann nerven. Wie sehr hassten wir als Kinder die jährliche Feier auf dem Friedhof, das "Heldengedenken" unserer Väter und Großväter. Aber wir spürten auch, dass hier etwas Bedeutsames vor sich ging. Die Feier drückte auf unsere kindlichen Seelen. Und die Wunden des Krieges waren in der Stadt nicht zu übersehen. Dass sich hier auch Täter als Opfer gaben, wer die wahren Opfer waren und wie sich das alles zutrug in den finsteren Zeiten vor und während des Zweiten Weltkrieges, darüber redeten sie nicht gerne. Das Trauma, das sie schweigen ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos

  • BZ-Plus Artikel und BZ-Archiv-Artikel lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

BZ-Digital Basis

9,90€ / Monat

  • Lesen Sie unbegrenzt alle Artikel auf badische-zeitung.de inkl. BZ-Plus- und BZ-Archiv-Artikel
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung