Kampf an zwei Fronten

Jens Schmitz

Von Jens Schmitz

Do, 05. April 2012

Kommentare

US-Republikaner Romney muss sich Konkurrenten im eigenen Lager und Präsident Obama stellen.

Mitt Romney ist die Nominierung zum republikanischen Präsidentschaftskandidaten kaum noch zu nehmen. Am Dienstagabend (Ortszeit) brachte er in Wisconsin, Maryland und der Hauptstadt Washington einen erwarteten Dreifachsieg sicher nach Hause und überzeugte dabei Umfragen zufolge auch mehr evangelikale und betont konservative Wähler als bisher.

Dass Amtsinhaber Barack Obama ihn erstmals namentlich angriff, ist ein weiteres Zeichen, dass sich die Vorwahlphase dem Ende entgegenneigt. Nun hängt viel davon ab, wie sich ...

Bereits Abonnent/in? Anmelden

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und kostenlosem Probemonat, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren kostenlos

  • 5 BZ-Abo-Artikel pro Monat frei auf badische-zeitung.de
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

Probemonat BZ-Digital Basis 0,00 €
im 1. Monat

  • Alle Artikel frei auf badische-zeitung.de
  • Informiert mit der News-App BZ-Smart
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
1 Monat kostenlos testen

jederzeit kündbar

Zurück

Anmeldung