Angela Merkel und die Eurokrise

Leitartikel: Wer wäre da nicht überfordert?

Thomas Fricker

Von Thomas Fricker

Fr, 15. Juni 2012

Kommentare

Die Deutschen sollen führen, heißt es – gemeint ist oft nur finanzieren

Endlich hat sie es einmal ausgesprochen. Deutschlands Stärke sei nicht unendlich, warnte Angela Merkel. Deutschlands Kräfte seien nicht unbegrenzt! Das finden Durchschnittsbürger längst. Deshalb wird ihnen angesichts der Rettungsschirme und Hilfspakete für Iren und Portugiesen, Griechen und Spanier regelmäßig schwindlig. Wieso soll Deutschland immer zahlen? Wieso haben wir den Euro im Alleingang zu retten? Kann das gut gehen? Die Fragen klingen nach Stammtisch, aber sie werden nicht nur beim Bier gestellt, sondern republikweit – und nicht ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung