Peking zieht Provinzpolitiker zur Rechenschaft

Fabian Kretschmer

Von Fabian Kretschmer

Fr, 14. Februar 2020

Kommentare

BZ-Plus Zahl der Infizierten in China steigt weiter an / In Wuhan und anderen betroffenen Provinzen werden führende Köpfe ausgetauscht.

Es war nurmehr eine Frage der Zeit, bis die politische Säuberungswelle in China losgehen würde. Auch zeichnete sich bereits ab, dass es als erstes Opfer den Bürgermeister von Wuhan treffen würde, gefolgt vom Chef der umliegenden Provinz Hubei. Die dortigen Parteikader haben mehrere Wochen lang versucht, das neuartige Coronavirus zu verheimlichen.

Am Mittwoch entließ die Zentralregierung in Peking die führenden Köpfe auf Stadt- und Provinzebene – und tauschte sie unter anderem durch den ehemaligen Bürgermeister Schanghais aus, der als politischer Ziehsohn von Präsident Xi Jinping gilt. Das Kalkül hinter der prominent in den Staatsmedien berichteten Maßnahme: Peking möchte die ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ