Ring frei für Runde zwei

Dietmar Ostermann

Von Dietmar Ostermann

Do, 12. April 2012

Kommentare

Barack Obama sollte seinen Herausforderer Romney trotz aller Schwächen nicht unterschätzen.

Der Herausforderer steht praktisch fest, die Schlachtordnung auch: Der Republikaner Mitt Romney will sich im US-Präsidentschaftswahlkampf als Macher mit Wirtschaftskompetenz empfehlen, der Amerika wieder stark macht. Amtsinhaber Barack Obama inszeniert sich als Anwalt der kleinen Leute. Ausgang offen.

Glaubt man jüngsten Umfragen, dann kann Barack Obama dem Kampf mit seinem nun wahrscheinlichen Herausforderer Romney im Herbst gelassen entgegensehen. Die meisten Demoskopen schreiben Obama derzeit einen beruhigenden Vorsprung zu, der in den vergangenen Monaten eher größer geworden ist. Romney hat nach dem Ausstieg seines letzten ernsthaften Parteirivalen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung