Leitartikel

Russlands Einfluss: Den Zenit überschritten

Dietmar Ostermann

Von Dietmar Ostermann

Do, 04. Mai 2017

Kommentare

BZ-Plus Wladimir Putin ist ein gefragter Mann. Nur einen Tag, nachdem Bundeskanzlerin Angela Merkel den russischen Präsidenten in dessen Schwarzmeerresidenz besucht hat, war am Mittwoch Recep Tayyip Erdogan in Sotschi zu Gast.

Der russische Präsident im Zentrum der Weltpolitik – dieses Bild vermittelt der Kreml gern. In der jüngeren Vergangenheit entsprach dieses Bild auch durchaus der Realität. Russlands Einfluss in der Welt wuchs zuletzt beständig, Putin hatte in dieser Hinsicht drei gute Jahre.

Mit der Annexion der Krim im Frühjahr 2014 hatte er den Westen erstmals geschockt; Moskaus verdeckter Krieg in der Ostukraine machte Putin dann zum entscheidenden Mann, ohne den Europa nicht in Frieden leben kann. Die ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ