Sind steinerne Bierkrüge Messgeräte?

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 20. Mai 2017

Kommentare

BZ-GASTBEITRAG: Lüder Gerken beschreibt, wie ein einfaches Trinkgefäß in die Mühlen der Bürokratie geriet .

"Ozapft is", pflegt der Bajuware nach dem Bieranstich zu sagen. Wer ein aufrechter Bayer ist, trinkt seine Maß freilich aus einem Steinkrug und nicht aus einem schnöden Glas. Entsprechend groß war jetzt die Aufregung, als sich herumsprach, dass eine neue EU-Richtlinie Steinkrüge in Gastwirtschaften, Biergärten und Bierzelten verbiete. Die EU-Kommission brachte prompt eine "Klarstellung": "Unter die EU-Richtlinie für Messgeräte aus dem Jahr 2004 (2004/22/EG) fallen nur neu hergestellte Trinkgläser."

Da horchen EU-Experten auf. Denn die Messgeräte-Richtlinie von 2004 gibt es nicht mehr. Sie wurde 2014 durch eine neue ersetzt. Weiß die Kommission nicht, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ