Kommentar

Verletzende Fotos für die asozialen Netzwerke

Karl-Heinz Fesenmeier

Von Karl-Heinz Fesenmeier

Mi, 13. November 2019 um 22:03 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Die Bundesregierung will das Fotografieren von Unfallopfern und das "Upskirting" mit harten Strafen belegen. Es ist der Versuch, der Respektlosigkeit im Internet-Zeitalter etwas entgegenzusetzen.

Eigentlich sollte es solche Gesetze gar nicht geben müssen. Denn eigentlich gebieten es allein schon der Anstand und der Respekt vor anderen Menschen, dass man keine Leichen bei Unfällen oder Unglücken ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ