"Meistens landen wir irgendwo in der Pampa"

Jürgen Ruoff

Von Jürgen Ruoff

Fr, 03. April 2020

Leichtathletik (regional)

Der X-Trail-Run ist abgesagt und der Sonnenhof geschlossen: Friederike und Charly Doll haben Zeit, erkunden neue Trails und bruzzeln täglich was zusammen am Herd.

BREITNAU. "Wir müssen am Tag einmal raus an die frische Luft", sagt Friederike Doll, "Charly und ich gehen mit Stöcken auf schmalen Trails, um sie zu erkunden. Da treffen wir eigentlich nie andere Menschen". An den steilen Hängen des Höllentals ist die Kontaktsperre nicht in Gefahr. Es sind diese schmalen, unwegsamen Pfade, die der ehemalige Extrem- und Bergläufer Charly Doll und seine Frau so lieben, da fühlen sie sich wohl und sind in ihrem Element. "Da liegen halt manchmal auch Bäume im Weg und meistens landen wir irgendwo in der Pampa", erzählt ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ