Melnyk und Hantak gehen

Matthias Kaufhold

Von Matthias Kaufhold

Di, 24. März 2020

Oberliga BaWü

Handballer spielen zur neuen Runde nicht mehr in Teningen.

TENINGEN (mat). Offiziell ist die Handball-Spielzeit auch in der Oberliga Baden-Württemberg nur bis zum 19. April ausgesetzt. Doch gedanklich sind die Verantwortlichen der SG Köndringen-Teningen bereits in der kommenden Runde: Fest steht nun, dass die Gelb-Schwarzen nach dem Sommer nicht mehr mit dem Ukrainer Mykola Melnyk und dem Slowaken Jozef Hantak weiterplanen.

Melnyk hatte zwar für das bevorstehende Spieljahr noch einen Kontrakt, "doch seine Frau zog es unter den aktuellen Umständen in ihre Heimat", erklärt der SG-Vorsitzende Markus Keune die Vertragsauflösung. Die frühere Erstligaspielerin Eva Melnyk, die für die Teninger Frauen spielte, stammt aus der Slowakei, wohin die Familie bereits abgereist ist. Jozef Hantak könnte nach der Spielpause für die SG aufs Feld. Sein Vertrag läuft noch bis Saisonende, wird aber nicht verlängert. Ausschlaggebend ist die unsichere Situation bei den Teninger Geldgebern: "Wir wissen nicht, wie es finanziell weitergeht", sagt Keune. "Außerdem wollen wir unser Team regionaler aufstellen."