Dokumentarfilm

Menschenrechts-Filmpreis geht nach Gundelfingen und Staufen

Gabriele Fässler

Von Gabriele Fässler

Fr, 04. Dezember 2020 um 09:59 Uhr

Gundelfingen

Rosa-Lena Lange und Charlotte Weinreich werden für ihren Dokumentarfilm "Just.Another.Month." über Frauenrechte in Namibia ausgezeichnet.

Den Deutschen Menschenrechts-Filmpreis in der Kategorie Non Professional haben Rosa-Lena Lange aus Gundelfingen und ihre Studienfreundin Charlotte Weinreich aus Staufen gewonnen. Geehrt werden die beiden für ihren Dokumentarfilm Just.Another.Month. Für den 23-minütigen Beitrag begleiteten die Filmemacherinnen im vergangenen Jahr mehrere Wochen lang mit der Kamera zwei Aktivistinnen in Namibia, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung