Hexental

Bakterien im Trinkwasser

Andrea Drescher

Von Andrea Drescher

Fr, 14. Februar 2020 um 17:55 Uhr

Merzhausen

Wegen Bakterien im Wasser, die am Freitag in Merzhausen und Sölden festgestellt wurden, wird zurzeit das Trinkwasser im Hexental mit Chlor desinfiziert.

Bakterien im Trinkwasser des Hexentals wurden am Freitagnachmittag bei einer Routinekontrolle entdeckt. Wie der Zweckverband Wasserversorgung Hexental mitteilte, werde bereits in Absprache mit dem Gesundheitsamt das Rohrnetz gespült, das Wasser mit Chlor desinfiziert. Das Trinkwasser müsse jedoch nicht abgekocht werden, erklärte Marion Grot vom Zweckverband gegenüber der BZ. Der erhöhte Chlorgehalt entspreche der Trinkwasserverordnung und sei nicht gesundheitsschädlich. Für Aquarien jedoch sei das Wasser nicht geeignet, Fische könnten eingehen. Die angelaufene Chlorung werde so lange fortgesetzt, bis die Ursache gefunden sei und keine Keime mehr nachweisbar seien. Um die Bevölkerung zu informieren, hat der Zweckverband noch am Freitag tausende Flugblätter produziert, die am selben Abend über Bauhofmitarbeiter an die Haushalte in Au, Merzhausen, Sölden und Wittnau verteilt werden sollten.

Hinweise gibt es auf den Internetseiten der Gemeinden oder beim Zweckverband unter Tel. 0761/40161-80 (Bandansage).