Bundestagswahlkampf 2017

Michael Theurer nimmt beim BZ-Wahltag in Freiburg den Verbrennungsmotor in Schutz

Ronny Bürckholdt

Von Ronny Bürckholdt

Sa, 09. September 2017 um 15:04 Uhr

Deutschland

Der FDP-Landeschef findet, der Diesel wird "dämonisiert". Beim BZ-Wahltag fordert Michael Theurer, Teile der Telekom zu privatisieren, plädiert für ein Zuwanderungsgesetz und bekennt sich klar zur EU.

Michael Theurer (50) ist in Baden-Württemberg Spitzenkandidat seiner Partei für die Bundestagswahl. Er hat sich gegen Fahrverbote für Dieselautos und gegen ein Verfallsdatum für Benziner ausgesprochen. "Wir wollen den Verbrennungsmotor nicht verbieten", sagte der Südwest-Spitzenkandidat seiner Partei für die Bundestagswahl am Samstag beim BZ-Wahltag in Freiburg. "Der Verbrennungsmotor wird dämonisiert", sagte er.



Weder seien Dieselautos allein für die schlechte Luft in deutschen Städten verantwortlich, noch sei die Elektromobilität heute tatsächlich umweltfreundlicher. Ein Verfallsdatum für Benziner und Diesel lehnt er ab. "Das ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ