Mihambo wird bei der EM an den Start gehen

dpa

Von dpa

Sa, 13. August 2022

Volleyball

Weitspringerin ist nach ihrer Corona-Infektion zuversichtlich.

Der Start von Weitsprung-Olympiasiegerin Malaika Mihambo bei der Heim-Europameisterschaft in München (15. bis 21. August) ist nach ihrer Corona-Infektion sicher. "Wir haben gestern und heute zwei gute Trainingseinheiten absolvieren können. Ich möchte meine Chance in der Qualifikation am Dienstag auf jeden Fall wahrnehmen", wird Mihambo in einer Pressemitteilung ihres Managements am Freitag zitiert. Um die Medaillen im Weitsprung geht es im Münchner Olympiastadion am kommenden Donnerstag, die Qualifikation findet zwei Tage zuvor statt. Mihambo hatte bei der WM vor einigen Wochen in den USA ihren Titel verteidigt. In München geht sie ebenfalls als Titelverteidigerin an den Start.

Schon zuvor hatte sich Deutschlands Sportlerin des Jahres optimistisch geäußert. "Das Gefühl von Unsicherheit über das eigene Leistungsvermögen bleibt. Aber ich werde nicht mit Ach und Krach antreten und dass ich nur die Energie habe, am Brett anzukommen", sagte die 28-Jährige am Freitag in Erding. "Ich traue mir zu, einen guten Sprung machen zu können." In dieser Woche war ihre Corona-Erkrankung publik gemacht worden. Nach ihrer Rückkehr von der WM in Eugene, wo sie mit 7,12 Metern siegte, hatte sich Mihambo mit dem Virus infiziert. Nach einem Medizincheck hatte sie in dieser Woche zum ersten Mal wieder eine leichte Krafttrainingseinheit absolviert.

Für den Deutschen Leichtathletik-Verband hätte eine Absage Mihambos die Erfolgsaussichten in München weiter geschmälert. Ihre Teilnahme an den European Championships abgesagt hatten die Speerwerfer Johannes Vetter (Offenburg) und Christin Hussong sowie Hindernis-Europameisterin Gesa Krause.