Interview

Mindestlohn in der 24-Stunden-Pflege: "Für Selbstständige läuft das Urteil ins Leere"

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Mi, 22. September 2021 um 15:02 Uhr

Wirtschaft

BZ-Plus Bis zu 600.000 Menschen, meist aus Osteuropa, arbeiten in deutschen Haushalten als Pflegekräfte. DGB-Expertin Justyna Oblacewicz fordert für sie einen besseren gesetzlichen Schutz.

Wer Pflegebedürftige rund um die Uhr in deren Zuhause versorgt, ist nach Ansicht von Justyna Oblacewicz in Wahrheit ein Arbeitnehmer – also nicht selbstständig tätig, wie heute oft der offizielle Status der Betreuungskräfte ist. Da müsse die nächste Bundesregierung nachbessern, fordert die Bereichsleiterin beim Projekt "Faire Mobilität" des Deutschen Gewerkschaftsbunds (DGB).
BZ: Ende Juni hat das Bundesarbeitsgericht (BAG) ein Urteil gefällt, das viele Familien beschäftigt, in denen rund um die Uhr eine Pflegekraft lebt. Das Urteil besagt, dass die Betreuungskräfte, die meist aus Osteuropa kommen, Anspruch auf den Mindestlohn haben: Wie reagieren die Betreuungskräfte auf das Urteil?
Oblacewicz: Es hat für große Aufmerksamkeit und auch Zustimmung gesorgt. Und deutlich mehr Frauen erkundigen sich bei uns nach ihren Rechten und wollen diese einfordern. Aber dabei gibt es beachtliche Hürden, auch das ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

12,40 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung