Island

Ministerpräsident vor dem Richter

Hannes Gamillscheg

Von Hannes Gamillscheg

Di, 07. Juni 2011

Ausland

Islands früherer Premierminister muss sich wegen Pflichtversäumnis in der Finanzkrise verantworten.

KOPENHAGEN. Das muss der Traum vieler frustrierter Staatsbürger sein: Einen Politiker vor den Kadi zerren zu können und zur Verantwortung zu ziehen für den Mist, den er gebaut hat. In Island wird dieser Traum nun Wirklichkeit: Heute, Dienstag, leitet ein Sondergericht den Prozess gegen den früheren Ministerpräsidenten Geir Haarde ein, dem wegen Pflichtversäumnis vor und während der Finanzkrise bis zu zwei Jahre Gefängnis drohen.

Es ist ein Strafverfahren, für das die abgedroschene Phrase "historisch" passt. 1905 wurde in Island der "Landesgerichtshof" eingerichtet, der prüfen soll, ob sich Minister bei ihrer Amtsausübung krimineller Handlungen schuldig machen. 106 Jahre später tritt das Tribunal erstmals zusammen. Es ist auch das erste Mal, dass das 1963 verabschiedete Gesetz über Ministerverantwortung angewandt wird. Doch die Umstände, die zur Anklage gegen Haarde führten, sind dem historischen Anlass angemessen: Im Herbst 2008 brach Islands ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung