Regionalliga

Missratene zweite Hälfte – Bahlinger SC verliert 2:6 beim VfB II

Matthias Kaufhold

Von Matthias Kaufhold

So, 18. Oktober 2020 um 19:17 Uhr

F-Regionalliga

Der Bahlinger SC hat bei der zweiten Mannschaft des VfB Stuttgart eine deutliche Niederlage kassiert. Den Trainern der Kaiserstühler hatten dabei speziell wenige Minuten erheblich zugesetzt.

Dennis Bührer hatte das "in dieser Form noch nicht erlebt", und Axel Siefert war so aufgewühlt, dass ihm die Szenen des Spiels eine ziemlich schlaflose Nacht bereiteten: Das Trainerduo des Bahlinger SC musste am Samstag mitansehen, wie seine Mannschaft in der Fußball-Regionalliga beim VfB Stuttgart II eine 1:0-Pausenführung weggab, innerhalb von drei Minuten drei Tore kassierte und am Ende durch sechs Gegentreffer in einer Halbzeit mit 2:6 unterlag.

Obwohl Bührer und Siefert vier Akteuren aus der Startelf des 2:1-Erfolgs gegen Alzenau eine Verschnaufpause verordneten (Gbadamassi, Gutjahr, Bektasi und Wehrle), kamen die Kaiserstühler bei der U 23 des Bundesligisten gut ins Spiel und lagen durch ein Tor von Amir Falahen mit 1:0 vorne – bis zur 55. Minute. Dann drehten die Schwaben durch drei Treffer in drei Minuten die Partie. "Wir haben ganz viele falsche Entscheidungen getroffen", sagte Bührer. "So die Orientierung zu verlieren, das darf einfach nicht sein", ergänzte Siefert. Nach dem 2:3 durch Bektasi blieben die Bahlinger mutig – und kassierten nochmals drei Treffer, unter anderem durch VfB-Profi Philipp Förster.

Bahlingen: Geng; Lokaj, Alihoxha, Adam (80. Bischoff); Bauer, Klein (66. Köbele), Häringer, Rodas; Pepic; Fischer, Falahen (59. Bektasi). Tore: 0:1 Falahen (18.), 1:1 Wolf (55.), 2:1 Förster (56.), 3:1 Wolf (58.), 3:2 Bektasi (64.), 4:2 Förster (75.), 5:2 Zografakis (82.), 6:2 Sökler (87./FE). SRin: Reßler (Mannheim). Zuschauer: keine.