Mit 15 Jahren an der Front gestorben

Ralf Morys

Von Ralf Morys

Sa, 23. August 2014

Lenzkirch

Roland Berr hat in akribischer Kleinarbeit die Schicksale der Lenzkircher Opfer des Ersten Weltkrieges nachgezeichnet.

LENZKIRCH. Die Zahlen sind schockierend: 8,5 Millionen Tote und 21 Millionen Verwundete hat der Erste Weltkrieg, der vor rund 100 Jahren begann, an Opfern gefordert. In jeder Gemeinde starben Söhne und Väter, die der sinnlose Wahnsinn des Krieges als Opfer forderte. Berufssoldat Roland Berr aus Lenzkirch hat über Monate hinweg in akribischer Kleinarbeit die Fakten der 160 Männer aus Lenzkirch zusammengetragen, die zwischen 1914 und 1918 auf den Schlachtfeldern Europas, ihr oft noch junges Leben ließen. Der Jüngste war gerade einmal 15 Jahre, der Älteste 46 Jahre alt. Das Durchschnittsalter aller Gefallenen und Vermissten aus dem Haslachstädtchen lag bei 27 Jahren, fand Berr heraus.

Vor einigen Monaten hatte Berr, der als Berufssoldat beim Jägerbataillon 292 in Donaueschingen stationiert ist, Bürgermeister Reinhard Feser von seinem Vorhaben erzählt, eine Liste mit allen Toten und Vermissten aus dem Ersten Weltkrieg für die Gesamtgemeinde Lenzkirch zu erstellen. Die Namen der Männer sollten zu deren Gedächtnis und zur Erinnerung an den Wahnsinn des Krieges, für die heutige und weitere Generationen bewahrt werden. Bürgermeister Feser stand dem Ansinnen offen gegenüber und sagte die Unterstützung der Gemeinde zu.
Für Feser sind der Erhalt der Kriegsgräber und das Gedenken an die Opfer weiter notwendig. Gerade auch, weil Europa momentan nicht als Einheit erscheint, müsse daran erinnert werden, dass der Prozess der europäischen Einigung auch durch das gemeinsame Bemühen um die Gräber aus den Kriegen gelungen ist. Sie stehen für eine Zeit, ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung