Facebookmanie

Mit Abrissbirne und Laserantennen

Paul Schiff, 11 Jahre, Kippenheim

Von Paul Schiff, 11 Jahre & Kippenheim

Fr, 11. März 2016 um 09:58 Uhr

Neues für Kinder

Paul Schiff aus Kippenheim zeichnet für sein Leben gern. Pro Tag malt er mindestens ein Bild. Eines seiner Kunstwerke hat er uns in die Zisch-Redaktion geschickt. Es heißt: Facebookmanie. Paul erklärt, was es darauf zu sehen gibt.

Da mir Comics mehr liegen als andere Bücher, zeichne ich auch auf diese Art und Weise. Mit dem Bild will ich sagen, dass auch Giganten wie Twitter (alias "Zwitscher") und Facebook (alias "Faceblock") irgendwann bröckeln und untergehen werden. Man sieht auf dem Bagger, der das Haus zum Einstürzen bringen will, klein "Entsorgung" stehen. Laserantennen daran senden Erschütterungen in den Block und am Faceblock blättert der Putz ab. Oben im Bild schwingt eine Abrissbirne in Richtung Gebäude. In dieser Welt ist alles nur eine Frage der Zeit, deswegen sollte man solche Dinge wie Facebook nicht zu ernst nehmen. Ich persönlich habe kein Facebook und möchte es auch nicht, ich sehe keinen Sinn darin.