Mit der Hoffnung auf ein friedliches Miteinander

Erik Stahlhacke

Von Erik Stahlhacke

Mo, 02. Mai 2016

Müllheim

Ephraim Kadala kennt viele der von der Terrormiliz Boko Haram entführten Mädchen persönlich / Authentischer Vortrag.

MÜLLHEIM. Ephraim Kadala trägt ein blaues Armband – als Zeichen gegen das Vergessen. In seinem Heimatland Nigeria verschwanden vor über zwei Jahren 276 Schulmädchen, entführt von der islamistischen Terrormiliz Boko Haram. Der Pastor der christlichen Kirche Ekklesiyar Yan’uwa a Nigeria (EYN) kannte viele der Mädchen persönlich. Auf Einladung des Arbeitskreis Frieden skizzierte er im evangelischen Gemeindehaus die aktuelle Lage im Land und machte ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ