Mit "Don Giovanni" & Co. die Dorfhelferinnen unterstützt

pbe, bz

Von Paul Berger & BZ-Redaktion

Di, 24. Dezember 2019

Zell im Wiesental

Utzenfelds Bürgermeister Harald Lais und Melanie Pflüger führten in Zell mit Versen durch einen musikalischen Adventszauber.

ZELL (pbe). Hervorragend gelungen ist das Adventszauberkonzert am Sonntagabend den engagierten Musikern und Sängern aus Utzenfeld unter der erprobten Leitung von Karin und Thomas Braun. Die bei dieser Gelegenheit in der katholischen Pfarrkirche gesammelten Spenden sind wieder für einen guten Zweck bestimmt. War es im vergangenen Jahr, wie Utzenfelds Bürgermeister Harald Lais sagte, die Hilfsorganisation "Ärzte ohne Grenzen", die man unterstützt hatte, geht das Geld dieses Mal an den Verein Dorfhelferinnenwerk Sölden, eine Einrichtung, deren Helferinnen sich auch im Oberen Wiesental um in Not geratene Familien kümmern.

Das Weihnachtsfest steht unmittelbar vor der Tür, und so sorgten Harald Lais und Melanie Pflüger, die durch das fein abgestimmte Programm führten, mit teils humorvollen Versen und Erzählungen für besinnliche Adventsmomente und stimmten die Zuhörer auf die dargebrachten Lied- und Musikdarbietungen ein. Geboten wurde eine hinreißend charmante und abwechslungsreiche Reise durch die Vorweihnachtszeit. Gefühlvoll musikalisch eingestimmt wurden die Besucher von den Klängen des Posaunen-Quartetts sowie dem Vokalensemble. Wer kennt sie nicht, die faszinierende und vom Zither-Ensemble begleitete schottische Volksweise "Amazing Grace". Verdienten Applaus gab es auch für das Kinder-Trio mit seinen gelungenen Beiträgen wie "Dann beginnt die stille Zeit" und "In der Weihnachtsbäckerei".

Wundervoll zu Gehör gebracht wurde vom Zither-Ensemble Mozarts bezauberndes Menuett aus "Don Giovanni" sowie das ebenfalls aufgeführte Stabspiel. Bewundernswert intoniert von dem Blockflöten-Duo Sophia und Wolfgang Kiefer ertönte "El Condor Pasa". Ebenfalls von Sophia und Wolfgang Kiefer, dieses Mal auf dem Saxophon gespielt, erklang "The Riffle Shuffle". Die Freude ins Gesicht geschrieben stand den kleinen Akteuren beim Gedicht "Denkt euch, wir haben das Christkind gesehen". Festliche Stimmung versprühten die Musiker und Sänger ebenfalls mit "The Little Drummer Boy" sowie ihrem sorgsam ausgewählten Potpourri wunderschöner Weihnachtsmelodien. Für einen klangvollen Abschluss sorgten die kleinen und großen Sänger mit ihren Gesangsdarbietungen "Mitten in der Nacht" und "Rockin Around the Christmas Tree", bevor man sich mit Georg Friedrich Händels gemeinsam gesungenen und großartigen Werk "Tochter Zion" beim spendablen Publikum verabschiedete.