1250 Jahrfeier

Mit einem großen Fest feiert Buchheim sein Ortsjubiläum

Manfred Frietsch

Von Manfred Frietsch

Di, 25. Juni 2019 um 15:54 Uhr

March

Mit Buchheim feiert der älteste Ort in der March am Wochenende seine erste urkundliche Nennung vor 1250 Jahren. Daran beteiligen sich nahezu alle Marcher Vereine und zahlreiche Bürger.

Mit einem großen Festwochenende feiert Buchheim und mit ihm die ganze March das Ortsjubiläum 1250 Jahre. Nach einem Festabend zum Auftakt am Freitag, 28. Juni, folgt am Samstag und Sonntag ein großer Festreigen auf dem zentralen Bürgleplatz, in der dortigen Festhalle und der Gemeinschaftsschule sowie in der benachbarten Sporthalle und auf deren Außenanlagen. Nahezu alle Marcher Verein sowie zahlreiche Bürger beteiligen sich aktiv an dem großen Jubiläum, zu dem man sich viele Besucher auch aus der ganzen Region wünscht.

Anlass und Auftakt
Nach den Quellen aus dem Mittelalter war es am 1. September des Jahres 769, als ein Ehepaar namens Gundzio und Agna dem Kloster Lorsch eine Kirche in der "Mark Buchheim" vermachte. Dem Kloster an der Bergstraße stand der Abt Gundeland vor, der sich schon einige Wochen zuvor, am 11. Juli, über eine Schenkung aus dem nahen Bötzingen freuen konnte. Die Nachbargemeinde hatte ihr Jubiläumsfest dazu vier Wochen vor den Buchheimern angesetzt.

Auftakt in Buchheim ist der Festabend Freitag, 28. Juni, ab 19 Uhr in der Buchheimer Festhalle mit geladenen Gästen. Unter ihnen sind mehrere Bürgermeister aus dem Umland, Oberbürgermeister Martin Horn aus Freiburg sowie Landrätin Dorothea Störr-Ritter. Dazu wird der Historiker André Gutmann den Festvortrag halten. Er hatte die Redaktion der schon im November 2018 erschienen Ortschronik Buchheims geleitet. Dazu spielt das Trio Aventure. Bereits um 17.30 Uhr findet unweit davon im Marcher Bürgerhaus die öffentliche Vernissage einer Ausstellung des Kunstvereins March statt. Sie zeigt Werke mehrerer aus March stammender und dort lebender Künstler.

Programm am Samstag
Punkt 14 Uhr am Samstag, 29. Juni, gibt die historische Buchheimer Kanone des Schützenvereins den Startschuss zum Festbetrieb. Bürgermeister Helmut Mursa und Ortsvorsteher Thomas Gerspach werden mit den Kindern der drei in Buchheim ansässigen Marcher Kindergärten auf der Bühne am Bürgleplatz das Fest eröffnen. Insgesamt acht Marcher Vereine sorgen an mehreren Ständen für ein breites Bewirtungsangebot. Um 16.45 Uhr folgt die Tanzgruppe Wechselschritt, um 17.15 Uhr die Yoga-Gruppe der Senioren. Um 20 Uhr dann spielt die Rockband Airport auf.

In der Festhalle präsentieren sich die Skatfreunde und der Schachclub, um 17.30 Uhr tritt der Kinderchor Hugstetten auf, ab 18 Uhr folgen Zumba und Seniorengymnastik sowie ab 19.30 Uhr die Tanzschule stage door. In der Sporthalle gibt es ab 14.30 Uhr mehrere Mitmachangebote des Fischerei-, Tennis- und Turnvereins für Kinder. Um 17.30 Uhr folgt als Höhepunkt ein Volleyballspiel des TSV March gegen eine Auswahl des Bundesligisten FT 1844 Freiburg. Im Außenbereich hinter der Sporthalle präsentieren sich am Samstag und Sonntag DRK, Feuerwehr und mehrere Vereine, auch mit Spielangeboten. In der Schule sind eine Dorfbildausstellung, eine virtuelle Fantasie-Reise und ein Film vom Buchheimer 1200-Jahre Jubiläum im Jahr 1969 zu sehen, ebenso am Sonntag.

Der Festsonntag
Ein vom Pop&Jazzchor March musikalisch begleiteter ökumenischer Gottesdienst in der Buchheimer Kirche eröffnet um 9.30 Uhr den Festsonntag, 30. Juni. Um 11 Uhr beginnt das Festprogramm, mit mehreren musikalischen Auftritten über den ganzen Tag verteilt auf dem Bürgleplatz, wo wieder von Marcher Vereinen bewirtet wird. In der Festhalle gibt es um 12 Uhr einen Vortrag zum Steinbuckweiher, um 14 Uhr eine szenische Kinderbuchlesung. In der Sporthalle beginnt abends um 19 Uhr ein Handballspiel des TSV March.

Wegen des Festbetriebs ist die Sportplatzstraße im Bereich des Bürgleplatzes von Freitag 18 Uhr bis Sonntag 20 Uhr gesperrt. Parkplätze gibt es am Hugstetter Bahnhof sowie sonntags auch auf dem Edeka-Parkplatz in Buchheim.