Von Saig nach Finnland

Mit Stöcken weltweit auf Erfolgskurs

Dieter Maurer

Von Dieter Maurer

Do, 18. Juni 2009 um 15:00 Uhr

Lenzkirch

LENZKIRCH-SAIG/BREITNAU. Die Welt ist klein, heißt ein geflügeltes Wort. Wie klein, wurde beim Nordic Walking Gipfel in Breitnau deutlich. Dort trat das Unternehmen "one way" als neuer Sponsor auf. Der Hersteller von Nordic Walking Stöcken hat seinen Sitz in Finnland, der Eigentümer sei mit seiner Familie eigens wegen der Veranstaltung aus Helsinki eingeflogen. So weit, so gut. Richtig spannend wurde es aber als es die Runde machte, der Firmenchef sei nicht wie vermutet ein Suomi, sondern ein waschechter Hochschwarzwälder aus Saig.

Andreas Bennert ist tatsächlich in Saig aufgewachsen. Als Service-Mann für eine Skifirma betreute er 1996 deutsche Langläufer bei einem Weltcuprennen im finnischen Vuokkati. Dort lernte er die finnische Distanz-Langläuferin Ulla Pelli kennen. Die blonde Finnin aus Kuopio startete auch bei den World-Loppet-Rennen in Oberammergau (König-Ludwigs-Lauf), beim Engadin-Marathon im schweizerischen St. Moritz und beim berühmten Vasa-Lauf in Schweden. So kreuzten sich ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ