EU-Gipfel

Mitgliedsländer sind sich nicht einig - auch beim Thema Türkei

Daniela Weingärtner

Von Daniela Weingärtner

Sa, 21. Oktober 2017

Ausland

Beim EU-Gipfel zeigt sich, wie uneins die Mitgliedsländer sind – auch beim Thema Türkei.

BRÜSSEL. Keine Beschlüsse, viel Gerede, viel Unstimmigkeit – Europa scheint die trotzige Zuversicht, die nach der Austrittsentscheidung der Briten vor einem Jahr zu spüren war, bereits wieder abhandenzukommen. Der Eindruck jedenfalls drängte sich auf nach dem zweitägigen EU-Gipfel in Brüssel.

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron versuchte zwar, seiner Rolle als neuer Hoffnungsträger gerecht zu werden. Er hatte Ratspräsident Donald Tusk schriftlich mitgeteilt, die Zwölf-Sterne-Flagge und die Europahymne künftig den nationalen französischen Symbolen gleichstellen zu wollen. Den Brief unterzeichnete er familiär mit "In Freundschaft – Manu". Dann aber wurde auch Macron düster. Die vielen Toten bei den Waldbränden in Portugal zeigten erneut, dass die EU endlich einen gemeinsamen ...

Jetzt diesen Artikel lesen!

Entscheiden Sie sich zwischen kostenloser Registrierung und unbegrenztem Zugang, um sofort weiterzulesen.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

Registrieren

kostenlos

  • 5 Artikel pro Monat lesen

  • Redaktioneller Newsletter

  • Nutzung der Kommentarfunktion

Die eingegebene E-Mail Adresse ist bereits registriert.
Hier können Sie sich anmelden
Diese E-Mail-Adresse ist bereits registriert aber nicht aktiv.
Aktivierungslink erneut zuschicken

BZ-Digital Basis

10,90 € / Monat

  • Lesen Sie alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • Unbegrenzter Zugang zur News-App mit optionalen Push-Benachrichtigungen
  • Entdecken Sie Südbadens kulinarische Welt mit dem BZ-Straußenführer, BZ-Restaurantführer und BZ-Vesper
  • Abonnenten der gedruckten Zeitung erhalten BZ-Digital Basis zum exklusiven Vorteilspreis

Anmeldung