Account/Login

BZ-Sommerreise

Mittelpunkte – wo Deutschland "am zentralsten" ist

Daniel Etter
  • Do, 30. Juli 2009, 00:00 Uhr
    Panorama

     

Jedes Land hat seinen Mittelpunkt. Deutschland hat davon gleich fünf – je nachdem, welche Definition man zugrunde legt. Wir haben sie im Rahmen der BZ-Sommerreise angesteuert.

Wo liegt die Mitte von Deutschland?  | Foto: uuuuu  (stock.adobe.com)
Wo liegt die Mitte von Deutschland? Foto: uuuuu  (stock.adobe.com)
Die BZ-Reporter gehen auf Sommerreise. Diesmal haben wir Statistiken und Landkarten gewälzt – auf der Suche nach Deutschlands Superlativen. Heute: Wo Deutschland am "zentralsten" ist. Das klingt seltsam, hat aber seinen Grund.
Das vereinigte Deutschland hat Mühe seine Mitte zu finden. Politisch sowieso. Auch seelisch war Deutschland nie so richtig im Gleichgewicht. Aber hier ist die Rede von einer richtigen Mitte: der geografischen. Eigentlich lässt die sich mathematisch eindeutig bestimmen. Sie ist der Ort, der möglichst nah an allen Grenzpunkten liegt. Doch Deutschland hat gleich fünf davon: Silberhausen, Niederdorla, Krebeck, Flinsberg und Landstreit. Diese Mittelpunktsinflation ist vor allem ein Definitionsproblem: Gehört die Zwölf-Seemeilen-Zone dazu oder nur das Staatsgebiet zu Land? Nimmt man für die Berechnung an, Deutschland sei flach? Oder bezieht man Unebenheiten mit ...

Artikel verlinken

Wenn Sie auf diesen Artikel von badische-zeitung.de verlinken möchten, können Sie einfach und kostenlos folgenden HTML-Code in Ihre Internetseite einbinden:

© 2024 Badische Zeitung. Keine Gewähr für die Richtigkeit der Angaben.
Bitte beachten Sie auch folgende Nutzungshinweise, die Datenschutzerklärung und das Impressum.

Jetzt diesen Artikel lesen!

  • Alle Artikel auf badische-zeitung.de
  • News-App BZ-Smart
  • Freizeit-App BZ-Lieblingsplätze
  • Redaktioneller Newsletter
  • Kommentarfunktion
Jetzt abonnieren

nach 3 Monaten jederzeit kündbar