Solidarität mit dem Chronisten des Mountainbikesports

Lynn Sigel und Johannes Bachmann

Von Lynn Sigel & Johannes Bachmann

Fr, 31. Juli 2020

Mountainbike

SPENDENAUFRUF: Erhard Goller, weltweit bekannter MTB-Berichterstatter, braucht nach Schlaganfall eine kostenintensive Therapie.

. Erhard Goller, seit Jahren heimisch in Feldberg-Falkau, ist der bedeutendste Chronist des deutschen Mountainbike-Sports und profunder Kenner der Grobstollen-Szene. Seit zwei Jahrzehnten berichtet er für die Badische Zeitung von Welt- und Europameisterschaften, Olympischen Spielen, ungezählten Weltcuprennen, Marathons und deutschen Titelkämpfen. Erhard Goller, der unbestrittene Papst der MTB-Berichterstattung, ist ein Könner. Und ein Freund. Jetzt ist er schwer erkrankt und benötigt dringend Hilfe.

Am 14. Juni erlitt Erhard Goller einen Schlaganfall und eine Hirnblutung. Nach einer Woche auf der Intensivstation stand fest, dass er eine starke Aphasie erlitten hat. Das bedeutet, dass sein Sprachzentrum im Gehirn stark geschädigt ist: Er kann sich weder artikulieren noch Texte lesen, während er sonst, geistig wie körperlich, vollkommen fit ist. Das ist, besonders für einen Journalisten, das worst-case-Szenario. Momentan befindet sich Erhard Goller in der BDH-Rehaklinik Elzach. Seit einer Woche gelingt es ihm, einzelne Worte zu sagen. Sein Aufenthalt in dieser Reha-Klinik wird noch bis zum 14. August von der Krankenkasse übernommen.

Doch eine weiterführende Therapie ist unabdingbar für seine weitere Genesung. Was er laut der behandelnden Ärzte braucht, ist eine Spezialtherapie, mit der er Schritt für Schritt wieder lernt, Buchstaben mit Sinn zu füllen und richtig zu verwenden. Denn er muss das Sprechen, das Lesen und Schreiben komplett neu lernen. Diese Therapie in einer auf Aphasien spezialisierten Reha-Klinik muss – sollte die Krankenkasse nicht weiter unterstützen – privat finanziert werden. Sie sollte mindestens vier Monate dauern. Die Kosten für diese Therapie belaufen sich auf rund 10 000 Euro pro Monat. Favorit für diese Therapie ist die Uniklinik Aachen, die über eine Aphasiestation verfügt und auf solche langfristigen Therapien spezialisiert ist.

Mit dieser Spendenaktion möchten wir Erhard Goller und seiner Partnerin bei der Finanzierung der Reha helfen und hoffen auf die tatkräftige Unterstützung der Mountainbike-Community. Erhard Goller ist sehr motiviert und gilt in seiner aktuellen Reha-Klinik als Musterpatient. Erhard Goller reiste als einziger freier Journalist weltweit zu fast allen nationalen und internationalen MountainbikeRennen. Bei den Olympischen Spielen versorgte er die Kommentatoren verschiedener Sportredaktionen mit Informationen und Einschätzungen zum Cross-Country- und Marathon-Sport.

Trotz dieser vielfältigen Anforderungen berichtete der 56-Jährige zusätzlich auf seinem Blog (http://www.acrossthecountry.net über die Geschehnisse auf und neben der Rennstrecke. Dieses Ehrenamt betrieb er genauso ernsthaft und selbstkritisch wie seine hauptberuflichen Tätigkeiten. So schuf er über Jahre eine Öffentlichkeit für den Mountainbike-Sport, die es ohne seine Leidenschaft für den Sport, sein Engagement und Herzblut nicht geben würde. Die Empathie und Zurückhaltung, die Erhard Goller jeder und jedem entgegenbringt, wird auch von den Sportlerinnen und Sportlern sehr geschätzt.

Nino Schurter, Olympiasieger 2016, achtmaliger Weltmeister: "Erhard Goller ist eine positive Konstante des Mountainbike-Sports. Nur ganz wenige kennen sich so profund aus in unserem Sport. Seine Arbeit weiß ich sehr zu schätzen, nicht nur wegen seines Fachwissens als Journalist. Er war stets sehr respektvoll uns Fahrern gegenüber. Er wollte immer nur das Beste für uns und den Sport. Genau das hat er mit seinem Schaffen bewirkt."

Jolanda Neff, Gesamtweltcup-Siegerin 2018, Weltmeisterin 2017: "Es gibt keinen Journalisten, der meine Karriere so genau kennt wie Erhard. Seit zehn Jahren sehe ich ihn bei jedem Rennen. Er kennt die Rennszene wie sonst niemand, begegnet jedem Fahrer mit größtem Respekt und wahrt diesen auch in seiner Berichterstattung. Was er für den Mountainbikesport macht, ist total unersetzlich – vor allem im deutschsprachigen Raum. Es gibt niemanden sonst, der diesen Einblick und dieses Verständnis hat."

Spenden für Erhard Goller

IBAN: DE 49 6805 1004 0004 7116 02, Name: Erhard Goller. Pay-Pal: wordsforerhard@gmail.com. Kampagnenlink: https://www.gofundme.com/f/worte-fur-erhard