Nachwirkungen

Der Zugunfall ist noch lange nicht bewältigt

Katharina Meyer und Andrea Drescher

Von Katharina Meyer & Andrea Drescher

Sa, 28. Mai 2011 um 00:00 Uhr

Müllheim

Nach dem Güterzunglück in Müllheimer laufen an verschiedenen Fronten die Arbeiten: Im Bahnhof werden die Gleisanlagen repariert, die Polizei sucht nach der Ursache und auch die Kommunalpolitik beschäftigt das Unglück weiterhin.

MÜLLHEIM. Eine Woche nach dem schweren Güterzugunglück im Müllheimer Bahnhof läuft der Bahnverkehr wieder reibungslos. Doch bewältigt ist das Ereignis noch lange nicht: Die DB ist im Müllheimer Bahnhof nach wie vor intensiv mit Instandsetzungsarbeiten beschäftigt, die polizeilichen Ermittlungen laufen weiter und auch die Kommunalpolitik macht sich Gedanken.

Es läuft ein Gleis ins Nirgendwo: So sieht es derzeit am Müllheimer Bahnhof aus. Am nördlichen Ende des Bahnsteigs enden die Schienen von Gleis zwei abrupt, ein zwischen den Schienen verlaufender mobiler Zaun zeigt an, dass hier eine Baustelle ist.

Hochbetrieb für das zweite Gleis
Im Laufe der Woche herrschte hier Hochbetrieb: Das Gleis war nach dem Unfall derart beschädigt, dass es auf einer Länge von 300 bis 400 ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ