Termin bei Odenwald in Berlin

Gabriele Babeck-Reinsch

Von Gabriele Babeck-Reinsch

Di, 05. März 2013

Müllheim

Projektbeiratssitzung bringt für Müllheim und Auggen Erfolge / Bei Lärmschutz so gestellt, als gäbe es den Schienenbonus nicht.

MÜLLHEIM. Gute Nachrichten für Müllheim und Auggen aus der Sitzung des Projektbeirats am gestrigen Montag in Stuttgart: Bezüglich des Lärmschutzes sollen die beiden Kommunen laut einer Pressemitteilung des Landratsamtes beim Bahnneubau so gestellt werden, als gäbe es den Schienenbonus schon nicht mehr. Das heißt, es werden dieselben strengen Lärmschutzrichtlinien angewandt wie bei der Bürgertrasse (Kernforderung vier), die gestern ebenfalls für die nördlichen Gemeinden beschlossen wurde.

"Ein voller Erfolg für uns", sagt Bürgermeisterin Astrid Siemes-Knoblich. Die Vertreter der Region – die Landrätin, Regierungspräsidentin sowie Bundestagsabgeordnete Armin Schuster – hätten alles hingekriegt, was beabsichtigt gewesen sei. Dafür sei sie ihnen sehr dankbar. Für Müllheim und Auggen ist auch von Bedeutung, dass Bürgermeisterin Siemes-Knoblich und Bürgermeister Deutschmann von Verkehrsstaatssekretär Michael Odenwald, dem neuen Projektbeiratsvorsitzenden, zum Gespräch nach ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ