Unterstützung jedenfalls

Gabriele Babeck-Reinsch

Von Gabriele Babeck-Reinsch

Fr, 11. Juli 2014

Müllheim

Minister Winfried Hermann legt sich nicht fest, lässt aber guten Willen erkennen.

MÜLLHEIM. Die freundliche Atmosphäre im Bürgerhaus war für ihn verführerisch, wie Winfried Hermann selbst bekannte. Doch der Landesverkehrsminister widerstand. Er versprach Unterstützung für in der Region geforderte Alternativtrasse "Die Beste Lösung" und ließ viel Sympathie für die Bürgerinitiativen am Oberrhein durchblicken. Aber er warnte auch vor zu hochgesteckten Erwartungen für den Abschnitt Müllheim-Auggen: "Noch ist nichts in trockenen Tüchern."

Generalkritik und Wertschätzung
"Optimierte Kernforderung sechs" heißt die Alternativtrasse der Bahn-Bürgerinitiativen offiziell. Sie hat es nun bis auf die Tagesordnung des Projektbeirats erreicht und wird dort am Montag behandelt. Die Bahn soll dafür eine erste vergleichende Einschätzung zugesagt haben. Das ist erstaunlich genug, wie Hermann den 650 Leuten im Bürgerhaus vor Augen führte. Denn die Planung von Bahn und Bund seien in diesem Abschnitt weit fortgeschritten, sie stünden eigentlich vor der Planfeststellung. Deren Aussetzung sei ein erster großer Schritt gewesen. Dass es nun aber so erfolgreich weitergehe ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ