Zahlreiche Leistungsabzeichen für den Nachwuchs

Dorothee Philipp

Von Dorothee Philipp

Do, 16. Mai 2019

Müllheim

Stadtmusik Müllheim hat erneut Erfolge bei der Ausbildung vorzuweisen / Lob für Fleiß und Motivation.

MÜLLHEIM (dop). Die Stadtmusik Müllheim hat wieder schöne Erfolge bei der Ausbildung ihres Nachwuchses vorzuweisen: Im Rahmen des Jahreskonzerts (BZ vom 13. Mai) konnten zahlreiche Leistungsabzeichen vergeben werden, darunter sogar ein goldenes. Hannelore Keil, die stellvertretende Vorsitzende der Stadtmusik, lobte die Nachwuchsmusikerinnen und -musiker für ihren Fleiß und ihre Motivation und dankte den Eltern dafür, dass sie ihre Kinder ermuntern und unterstützen.

Das Juniorabzeichen kann der Nachwuchs bereits mit einem bis zwei Jahren Instrumentalunterricht erwerben. Mit diesem Leistungsabzeichen wurden bedacht: aus dem Trompetenregister Dominik Scheidtmann, Nelio Himpele, Dorothea Burschik und Can Ilyas Kadirhan, bei den Posaunen Benjamin Busch, Limanouly Schulze-Schiltdorf und Felix Adler sowie der Hornist Jonathan Ruge.

Die Prüfungen für das Jungmusikerleistungsabzeichen in Bronze haben erfolgreich abgelegt: die Posaunisten Ruben Wiesmann, Paul Stolzenbach und Benedikt Höcklin, die Trompeter Benjamin Niedballa und Malte Philipp, der Hornist Julius Schirmer und die Fagottistin Valerie Schirmer. Das silberne Leistungsabzeichen erwarb der Trompeter Simon Tänzer. Und das selten vergebene goldene Leistungsabzeichen darf der Posaunist Luis Braun tragen. Für diese Ehrung war Dieter Geiger, Vorstandsmitglied des Markgräfler Musikverbandes, gekommen. Nur fünf Prozent der Kinder und Jugendlichen im Nachwuchs der Blasmusik erreichen diese Leistungsstufe, lobte er. "Aber nach dem, was ich heute Abend im Konzert gehört habe, wundert mich das nicht", stellte er fest. Das goldene Leistungsabzeichen sei die höchste Auszeichnung, die der Bund Deutschen Blasmusikverbände (BDB) zu vergeben habe.