"Fetzig und auch mal melancholisch"

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

Fr, 08. Juli 2016

Münstertal

DREI FRAGEN AN: Ralf Schumann zum Benefizkonzert.

MÜNSTERTAL. Mit einem Benefizkonzert für die Flüchtlingsarbeit in Münstertal setzen das Quartett Hot Club du Stampf und das Duo Pro und Contra ein musikalisches Zeichen für Willkommenskultur. Dabei geht es nicht nur um Aufmerksamkeit für den Freundeskreis, sondern auch um ein Dankeschön an die ehrenamtlich Engagierten in der Flüchtlingshilfe. Gabriele Hennicke hat mit dem Geigenbaumeister Ralf Schumann gesprochen, der in Obermünstertal am Rande des Stampfbachtals lebt und arbeitet und die erste und einzige Geige im Quartett spielt.

BZ: Herr Schumann, wie kam es zur Idee dieses Benefizkonzerts?
Schumann: Ich habe einen persönlichen Bezug zum Freundeskreis, weil ich einige Menschen, die sich im Freundeskreis Flüchtlinge engagieren, kenne. Wir haben bereits im Januar ein Benefizkonzert zugunsten der Flüchtlingshilfe in Herbolzheim ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ