"Turbinenwetter" zur Einweihung

Manfred Lange

Von Manfred Lange

Mo, 23. November 2015

Münstertal

Bei strömendem Regen ging am Freitag das neue Wasserkraftwerk am Neumagen zwischen Staufen und Münstertal in Betrieb.

STAUFEN/MÜNSTERTAL. Was die Todtnauer Firma Kaiser KG mit dem Bau eines Wasserkraftwerkes innerhalb eines guten halben Jahres auf die Beine stellte – oder besser: unter den Boden zwischen Münstertal und Staufen-Etzenbach brachte – das ringt nicht nur Laien Bewunderung ab. Am Freitagnachmittag fand nun die Einweihung und Inbetriebnahme des umweltfreundlichen Energieprojekts im Beisein aller an der Planung und am Bau Beteiligten statt.

Zwei Tage zuvor ist das Bachbett des Neumagens noch ein dünnes Rinnsal gewesen, doch zur Einweihung am Freitagnachmittag hatten sich alle Bittgebete der Planer und der Bauherren mehr als erfüllt, denn fast zeitgleich erreichte der Neumagen einen Wasserstand von über 40 Zentimetern und damit einen Wasserdurchlauf von mehreren Kubikmetern pro Sekunde.

Für das organisatorische Outfit der Feierstunde in dem vor Wind und Regen schützenden Festzelt hatte das Mitarbeiterteam der Stadtwerke Müllheim-Staufen gesorgt. Dessen Geschäftsführer Jochen Fischer würdigte einleitend die "große Professionalität", mit welcher das 2,5-Millionen-Euro-Projekt innerhalb weniger Monate ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ