Förderantrag für Breitbandausbau

Michael Gottstein

Von Michael Gottstein

Mi, 24. Januar 2018

Murg

Gemeinderat Murg beauftragt ein Fachbüro / Planer rechnet mit mindestens 80 Prozent Zuschüssen vom Land.

MURG. Fördergelder von Land zu erlangen, ist eine Kunst, vor allem wenn es sich um ein so kostspieliges Projekt wie den Breitbandausbau handelt. Der Gemeinderat Murg hat daher am Montag das Büro Gutmann GmbH aus Höchenschwand beauftragt, den "Förderantrag Breitbandversorgung" für die Ortsteile Oberhof und Hänner zu erstellen. Die Kosten für das Büro schätzt Hardy Gutmann auf rund 45 000 Euro.

In der Gemeinderatssitzung wies der Planer auf die Dringlichkeit des Breitbandausbaus hin und appellierte an alle Bürger, dabei mitzumachen. Deutschland sei mit einem Anteil von zwei Prozent Glasfaserverbindungen Vorletzter der OECD-Staaten. Diese Fasern erlauben Übertragungsraten von 1000 Mbits pro Sekunde und mehr und sind Kupferkabeln weit überlegen. "Auch wer heute zufrieden ist, wird in Zukunft schnell unterversorgt sein", sagte Hardy Gutmann und warnte, dass der ländliche Raum ohne Glasfaserversorgung weiter zurückfallen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ