Lob für Murgs Vorreiterrolle

Michael Gottstein

Von Michael Gottstein

Fr, 07. Juli 2017

Murg

Umweltministerin Hendricks sieht sich unterwegs als Überzeugungsarbeiterin in Sachen Klimawandel.

MURG. Die Überzeugung, dass der Klimawandel vor Ort beginnen müsse und von Überzeugungsarbeit zu begleiten sei, war wohl ausschlaggebend dafür, dass Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) die Einladung ihrer Parlamentarischen Staatssekretärin Rita Schwarzelühr-Sutter, nach Murg zu kommen, angenommen hatte. Bei ihrem Besuch am Mittwoch (siehe auch BZ vom Donnerstag) suchte sie Politikerin daher das Gespräch mit der Initiative Murg im Wandel und lobte die Vorreiterrolle der Gemeinde.

Hendricks sprach von der Überzeugungsarbeit, die sie mit der Parteifreundin aus dem Wahlkreis Waldshut auf internationalen Konferenzen zu leisten habe, und betonte, dass die Überzeugungsarbeit zu Hause genauso wichtig sei, um das Ziel, bis Mitte des Jahrhunderts klimaneutral zu leben, zu erreichen. Dies sei bei der Stromgewinnung möglich, beim Verkehr sehe sie immerhin Ansätze, Fragezeichen gebe es bei Landwirtschaft und Industrie. Zur ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ