"Man ist nicht alleine"

Christiane Weishaupt

Von Christiane Weishaupt

Sa, 29. Oktober 2011

Murg

Thema Frühchen: Wie Claudia Kühne aus Hänner aus eigener Erfahrung anderen Familien hilft / Buch ist schon weitgehend vergriffen.

MURG-HÄNNER. "Frühchen überlebt in der 22. Woche." Was hinter dieser Schlagzeile steckt, weiß Claudia Kühne aus Hänner genau. Ihre Tochter kam in der 26. Schwangerschaftswoche zur Welt. Zur Unterstützung anderer Frühchenfamilien hat sie ein Buch geschrieben, und mit ihrem Mann lädt sie Betroffene in eine Ferienwohnung ein. Der Weltfrühgeborenentag am 17. November widmet sich zu früh geborenen Babys und deren Familien.

Leonie ist ein munteres Kind. Doch fünfeinhalb Jahre nach ihrer Geburt ist ihre Mutter Claudia Kühne in Gedanken wieder auf der Frühgeborenen-Intensivstation in Freiburg, wenn sie von der ersten Begegnung mit ihrer Tochter erzählt. Zwei Tage nach der Entbindung per Kaiserschnitt wird sie im Krankenbett in einen Raum mit vier Inkubatoren geschoben. In einem davon liegt ihre Tochter. Ein winziges Wesen mit dem Gesicht einer kleinen Greisin, 650 Gramm schwer, 33 Zentimeter groß. Auf der Haut – dunkel und durchscheinend – kleben Pflaster. Das Kind wird beatmet. Am Inkubator fehlt das Namensschild. ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ