Nabelschau und Dauerlächeln

Hans-Dieter Fronz

Von Hans-Dieter Fronz

Sa, 24. März 2018

Ausstellungen

KUNST IN KÜRZE: Goethe-Institut, Passage 46, Kunsthaus L 6.

Selfie
Seit Rembrandts Zeiten ist das Selbstbildnis weniger ein Mittel repräsentativer Selbstdarstellung denn Medium künstlerischer Selbsterforschung. Als Produkt sozialer Medien kann das Selfie eine zeitgemäße Form des Selbstporträts in diesem Sinne nicht sein. Es ist vielmehr sein schieres Gegenteil: narzisstische Selbstbespiegelung und halböffentliche Selbstdarstellung. Denn es zeigt nicht, wer man ist, sondern wie man erscheinen möchte.

Exakt im Spannungsfeld zwischen künstlerischer Selbsterkundung und Posing bewegt sich die Ausstellung "Selfie" der Gedok Freiburg im Freiburger Goethe-Institut. Ersteres ist etwa Ria Hochmanns Slideshow von Jugendfotos, in der sich in unmerklichen Übergängen menschliche Veränderung, Entwicklung abzeichnet. Christine Huß hat Menschen ihrer Umgebung ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ