Kommentar

Nach dem Freiburger Bürgerentscheid geht es um das "Wie"

Thomas Fricker

Von Thomas Fricker

Mo, 25. Februar 2019 um 22:03 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Das Beispiel Dietenbach hat gezeigt, dass die Bürger zum Engagement bereit sind. Gelänge es, dieses Potenzial über die Gräben des Streits hinweg langfristig zu aktivieren, wäre einiges gewonnen.

Der Ausgang des Freiburger Dietenbach-Bürgerentscheids lässt an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig. Eine klare Mehrheit stimmte für den Bau eines neuen Stadtteils, und die Wahlbeteiligung lag weit über der für eine Verbindlichkeit des Votums nötigen Schwelle – alles in allem also eine Weihestunde direkter Demokratie? Ja und nein.

Richtig ist, dass sich all die Unkenrufe, wonach ein Bürgerentscheid der Komplexität eines schwierigen Themas letztlich gar nicht gerecht werden könne, im Nachhinein als übertrieben erwiesen haben. Wie in ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

NUR BIS ENDE MAI: 6 Monate unbegrenzt BZ-Online lesen zum halben Preis. Jetzt 50% sparen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ