Nach vorne geschwommen

Boris Troll

Von Boris Troll

Mi, 06. November 2019

Schwimmsport

SG Regio Freiburg dominiert badische Wintermeisterschaft.

FREIBURG (btr). Sechs Wochen vor der deutschen Kurzbahnmeisterschaft in Berlin zeigen sich die Freiburger Schwimmer bereits in überzeugender Verfassung. Mit 16 Titeln in der offenen Wertung erklomm die SG Regio Freiburg bei der badischen Wintermeisterschaft im Freiburger Westbad die Spitze des Medaillenspiegels. In den Staffelwettbewerben räumten die Freiburger gar alle Landestitel ab.

Im Einzel überragte aus Freiburger Sicht einmal mehr Thomas Holzkamm. Er gewann viermal Gold (50 Meter Rücken, 50 Meter Schmetterling, 100 und 200 Meter Lagen), dazu Silber über 100 Meter Rücken und Bronze über 100 Meter Freistil und Schmetterling. Zu dreimal Gold reichte es für Chiara Mnich. Die gebürtige Kehlerin gewann die Freistilstrecken über 50 Meter, 100 Meter und 200 Meter. Über 100 Meter Schmetterling und 200 Meter Rücken belegte sie Rang zwei, über 200 Meter Schmetterling Platz drei. Siege konnte Lena Figlesthaler über 800 Meter und 1500 Meter Freistil einfahren, dazu kam Rang drei über 400 Meter Freistil. Katharina Kluthe siegte über 50 Meter Schmetterling, wurde Zweite über 200 Meter Lagen und Dritte über 100 Meter Schmetterling. Silber gewannen Toni Pinkes (dazu einmal Bronze), Johann Hinnerks und Marco Färber-Gonzalez, Bronze Johannes Brugger, Cassiel Bauder und Jan Wüstefeld. In den Jahrgangswertungen lag die SG Regio mit 19 Titeln hinter der SGR Karlsruhe (30) auf Rang zwei.