Reise mit Hindernissen

Italiens Straßen-Infrastruktur ist in einem abenteuerlichen Zustand

Julius Müller-Meiningen

Von Julius Müller-Meiningen

Mo, 20. Januar 2020 um 16:31 Uhr

Ausland

BZ-Plus Der mangelhafte Zustand der italienischen Straßen wird zum Politikum. Immer wieder kommt es zu Unfällen. In Ligurien spottet man, sicheres Reisen sei dort wie ein "Hauptgewinn im Lotto".

Fünf Autos waren morgens in einem Tunnel auf der ehemaligen Staatsstraße 671 in der italienischen Provinz Bergamo, Lombardei, unterwegs. Plötzlich lösten sich Betonteile von der Decke. Ein Autofahrer konnte nicht mehr bremsen und brauste in die Trümmer auf der Fahrbahn, sein Airbag öffnete sich. Zwei weitere Fahrzeuge stießen zusammen.

Verletzte gab es nicht. Doch um einen unbedeutenden Unfall in der italienischen Provinz handelte es sich nicht. Der Zustand der italienischen Straßen und Autobahnen ist zum Politikum geworden.

Immer wieder kommt es zu Unfällen
...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ