Gesellschaft

Der Doktortitel schmückt

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Mi, 23. Februar 2011

Kultur

Der Wissenschaftsbetrieb hat bei der Causa Karl-Theodor zu Guttenberg schmählich versagt.

Dass Karl-Theodor zu Guttenberg einen erheblichen Teil seiner Doktorarbeit nicht selbst durchdacht und in eigenen Worten formuliert hat, steht inzwischen selbst für den vor ein paar Tagen noch unwissenden und unschuldigen Verteidigungsminister fest. Am Ende mag es nicht entscheidend sein, wie viele Stellen der – 476 Seiten und 1300 Fußnoten zählenden – Studie "Verfassung und Verfassungsvertrag. Konstitutionelle Entwicklungsstufen im dem USA und der EU" (Berlin 2009) die Jäger der Plattform "GuttenPlag Wiki" als Plagiat enttarnt haben werden: Bis gestern Abend waren 286 Seiten (= 72 Prozent) "kontaminiert". Es stellt sich die grundsätzliche Frage: Wie konnte es geschehen, dass eine aus den verschiedensten Quellen (bis zum Kanu-Reiseführer) zusammengestoppelte Arbeit an einer bekannten rechtswissenschaftlichen Fakultät wie derjenigen der Universität Bayreuth unter Betreuung des renommierten ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ