Der Zauberer kommt aufs Schiff nach Basel

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 20. September 2019

Party

Jeff Mills kehrt ins Nordstern zurück / In der Kaserne trifft Detroit-Techno auf Klassik.

Wer im Dreiland zu den elektronischen Klängen von House und Techno tanzen möchte, landet schnell in Basel. Während das Nordstern, seit etwa drei Jahren in einem Schiff beheimatet, in erster Linie große Namen von internationalem Rang bucht, setzt das Elysia eher auf ein Feinhörer-Programm, jedoch nicht minder qualitativ.

Das Elysia, im Basler Dreispitz-Areal gelegen und ob der überwältigenden Lambda Labs-Anlage weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt, kam Anfang September aus der Sommerpause zurück und startet in die vierte Saison. Zu Gast sind mit RPR Soundsystem am 28. September das Beste, was Micro-House zu bieten hat. Das rumänische Trio bestehend aus Raresh, Petre Inspirescu und Rhadoo steht für lange Sets aus minimalistischem House, der mit fortlaufender Spielzeit zunehmend zur Entfaltung kommt. Weitere Höhepunkte sind die Zehn-Jahres-Jubiläen der Labels Stroboscopic Artefacts am 12. Oktober und Smoke Machine (26. Oktober).

Der Nordstern startet ganz im Zeichen des Big-Room-Techno, der auf großen Festivalbühnen zu hören ist, in die Herbstsaison. Mit Len Faki (27. September) und Ben Klock (18. Oktober) kommen gleich zwei Berghain-Residents zu Besuch, die den ruppigen Berliner Sound ans Rheinknie bringen werden. Am 26. Oktober spielt dann der "Wizard" Jeff Mills, ein wahrer Pionier der Szene, seit gut 30 Jahren als DJ tätig. Dabei hatte er stets ein Faible für futuristische und experimentelle Werke, die seine Begeisterung für das Weltall widerspiegeln, so zu hören auf seinem Label Axis Records.

Carl Craig, ebenso wie Mills eine Detroit-Legende, kommt am 7. November in die Kaserne und präsentiert sein aktuelles Album "Versus" zusammen mit dem Sinfonieorchester Basel in einem neuen, orchestergestütztem Gewand. Detroit Techno trifft auf Klassik.