Bz-Interview

Eva Lüdi Kong zur Übersetzung des chinesischen Romans "Die Reise in den Westen

Bettina Schulte

Von Bettina Schulte

Mi, 26. April 2017

Literatur & Vorträge

Die Schweizer Sinologin Eva Lüdi Kong hat einen der ganz großen chinesischen Romane übersetzt.

Für "Die Reise in den Westen" wurde sie im März mit dem Preis der Leipziger Buchmesse ausgezeichnet. Heute Abend ist Lüdi Kong zu Gast beim Freiburger Konfuzius-Institut. Vorher sprach Bettina Schulte mit ihr über das Werk und die Herausforderungen der Übersetzung.

BZ: Frau Lüdi Kong, die "Reise in den Westen", damit wirbt der Reclam Verlag auf der Banderole, sei der populärste Roman Chinas. Wie ist das möglich bei einem Buch aus dem 17. Jahrhundert?
Lüdi Kong: Die chinesische Literatur blickt auf eine gut 3000-jährige Geschichte zurück. Auch die ältesten Texte sind heute noch lesbar und für Leute mit höherer Bildung in weiten Teilen verständlich. Literatur aus dem 17. Jahrhundert gilt daher bereits als recht neu. Auch heute lernen in China die meisten Vorschulkinder Gedichte aus dem 7./8. Jahrhundert auswendig, das sind sehr schöne poetische Liedgedichte, die zur Allgemeinbildung gehören. Mit diesem literarischen Fundus kann sich das Deutsche nicht messen.

BZ: Der Roman hat keinen konkreten Autor. Wer hat das Werk geschrieben?
Lüdi Kong: Als Autor der "Reise in den Westen" wird Wu Cheng’en (circa 1500–1582) genannt. Diese ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ