Ein stimmiger Saisonabschluss voller Querverweise

Karin Stöckl-Steinebrunner

Von Karin Stöckl-Steinebrunner

Mo, 15. Dezember 2014

Klassik

Andrea Kauten, künstlerische Leiterin der "Klassik im Krafft-Areal" in Fahrnau, spielte Schumann, Beethoven und Liszt.

Zur liebgewonnenen Tradition ist das Klavierkonzert der künstlerischen Leiterin Andrea Kauten zum Saisonabschluss der Reihe "Klassik im Krafft-Areal" in Schopfheim-Fahrnau geworden. Diesmal hatte die Pianistin Schumann, Beethoven und Liszt auf dem Programm, das sich als in sich ausgesprochen stimmig erwies und zu Gedanken über bewusste wie unbewusste musikalische Querverweise einlud. Alle Werke schienen in Kautens Interpretation einer inneren Logik zu gehorchen, wahrten bei aller ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ