Wert ist keine Zahl, Wert ist ein Gefühl

Martin Halter

Von Martin Halter

Sa, 11. Juli 2015

Literatur & Vorträge

Aus dem Innenleben eines Immobilienmaklers: Lilian Lokes erstaunlicher Debütroman "Gold in den Straßen".

Die Immobilienmakler haben in der Literatur einen denkbar schlechten Ruf; nur wenige, etwa Martin Walsers empfindsamer Verlierer Gottlieb Zürn oder Richard Fords Familienmensch Frank Bascombe sind mehr als verachtenswerte Pappkameraden. Thomas Meyer, Makler für Luxusimmobilien in Frankfurt, ist ein Kotzbrocken, arrogant und zynisch, aber nicht gefühlskalt. Meyer beherrscht die branchenüblichen Techniken und den Jargon der Exposés, mit dem man zögernde Kunden, dröhnende Bauunternehmer und misstrauische Investoren einwickelt: Slow Living, Zieloptimierung, Chancen generieren, Return on Emotion. Aber Meyer kennt auch den "vertrieblichen Schmerz", die Unsicherheit des Underdogs, die Freude an Kontrolle, Manipulation, Rache, kurz: die "Lust auf Performance, sich ganz ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ