Global Player

Die Art Basel gibt sich in diesem Jahr ungewohnt politisch

Dietrich Roeschmann

Von Dietrich Roeschmann

Do, 13. Juni 2019 um 15:37 Uhr

Kunst

BZ-Plus Klimawandel, Me-Too-Debatte, Nahostkonflikt: Die Kunstmesse Art Basel hat eröffnet und bündelt in diesem Jahr gesellschaftliche und politische Themen wie in einem Brennglas.

Es ist nichts als ein Stück Pappe, groß und fest genug, um daraus eine Hütte zu bauen, wie sie Pariser Obdachlose nachts in geschützten Ecken zum Schlafen auffalten, beklebt mit der Kopie einer Autobahnbrückenruine, von der 2- und 5-Euro-Cent-Stücke in Nichts regnen. "Fall Money Fall" hat der in Paris lebende Schweizer Künstler Thomas Hirschhorn mit Edding in krakeligen Lettern darüber geschrieben, und nun hängt das monumentale Format wie ein ungebetener Gast zwischen all den coolen, wie für die Bankfoyers dieser Welt geschaffenen Werken von Glenn Ligeon, Gabriel Orozco oder Wade Guyton am Messestand der Galerie Chantal Crousel an der Art Basel.

290 internationale Top-Galerien aus 34 Ländern
"Fall Money Fall", in Kupfermünzen abgezählt und für 55 000 Euro im Angebot, ist ein ruppiger, hässlicher und ziemlich böser Kommentar zu dem Geldregen, den sich die auf der Art Basel vertretenen Galeristinnen und Galeristen auch in diesem Jahr wieder erhoffen. Die Jury wählte zur aktuellen Ausgabe 290 internationale Top-Galerien aus 34 Ländern aus, darunter die üblichen Schwergewichte wie Helly Nahmad mit ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ