Hohe Schäden nach Sturmtief

dpa

Von dpa

Di, 01. Oktober 2019

Panorama

Ein Mann stirbt bei Wittenberg.

BERLIN (dpa). Starker Wind und viel Regen: Herbststurm "Mortimer" hat vielerorts in Deutschland Probleme verursacht und vor allem den Fernverkehr der Bahn getroffen. Einige Strecken waren zeitweise gesperrt, Reisende mussten Geduld aufbringen. Ein Autofahrer wurde bei Wittenberg (Sachsen-Anhalt) von einem umstürzenden Baum erschlagen.

Im Laufe des Montags normalisierte sich die Lage wieder. Die Deutsche Bahn hatte ihren Fernverkehr in Norddeutschland wegen "Mortimer" am Montagmorgen weitgehend eingestellt. Auch in Bayern und Baden-Württemberg war der Bahnverkehr beeinträchtigt. Die Feuerwehr in Dortmund rettete Hunderte Schafe, deren Weide sich in einen See verwandelt hatte. Die Tiere drohten wegen des vielen Regens zu ertrinken.

Auch in Tschechien verursachte "Mortimer" Schäden und behinderte den Verkehr. Etwa 30 000 Haushalte waren vorübergehend ohne Strom, weil Leitungen beschädigt wurden. Mehrere Bahnstrecken wurden gesperrt.